Donnerstag, 29. Juni 2017

Was macht eigentlich einen Blogger sympathisch?

Blogger Sympathie

 Hallo liebe Menschen!♥  
Schön dass Ihr wieder auf meinen Blog gefunden habt. Da mein Blogbeitrag
 "Wie du garantiert keine festen Blogleser bekommst", so gut angekommen ist, möchte ich Euch heute erzählen, was meiner Meinung nach einen Blogger sympathisch macht. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über ehrliches Feedback!

Dankbarkeit 
Ich kann teilweise nicht verstehen, wenn so mancher Mensch verschiedene Arten von Boxen bekommen & sich dann in deren Unboxing beschwert, dass dieser schon 50 Lippenstifte im Schrank hat. Und deshalb mit dem Produkt nichts anfangen kann. Das hat für mich nichts mit einen Bericht oder nichts mit einen Unboxing zu tun. Viel besser wäre es, sich dafür zu bedanken, dass man diese Box gesponsert bekommen hat.

Ehrlichkeit
Ein Blogger kommt viel sympathischer rüber, wenn er auch mal sich über Dinge beschwert und nicht alles schön redet. Ich sehe so oft, dass Produkte super beworben werden, obwohl die Inhalsstoffe so schlecht sind. Das kann ich nicht nachvollziehen. Oder auch mal Kooperationen ablehnt, die nicht zu seinen Blog passen. Was ich auch nicht mag, wenn man sich bei anderen Bloggern einschleimt, obwohl man den Blog garnicht mag, nur damit man mehr Aufmerksamkeit dafür bekommt.
Follower 
Wie man weiß lebt ein Blog von Kommentaren & Menschen die den Blog jeden Tag aufs Neue besuchen. Ich finde es immer sehr traurig, wenn man NIE auf die Kommentare von Lesern eingeht. Ein kurzes Dankeschön hat noch niemanden geschadet. Ebenso kommt es immer sehr schön rüber, wenn alle Kommentare geherzt, geliked oder beantwortet werden und das was man geschrieben hat ABSICHTLICH übersprungen oder ignoriert wird. Da man sich leider heute fast alles im Leben erkaufen kann, finde ich es umso schöner ECHTE Follower zu besitzen und KEINE gekauften Follower. Ich finde es absolut super, wenn man dazu steht KEINE Follower zu erkaufen. Auch trage ich immer noch die Hoffnung in mir, dass irgendwann mögliche Kooperationspartner dahinter kommen, wer sich Follower erkauft oder nicht. Ein Tipp könnte dafür sein, wenn man 10k Follower auf Instagram hat und niemand unter den eigenen Fotos kommentiert oder nur 50 Likes pro Bild hat.

Entwicklung
 Am Anfang habe ich auch immer sehr viele Produktpreviews für Drogerieartikel auf meinen Blog hochgeladen, nur damit ich einen "Blogbeitrag" hochladen konnte. Heute weiß ich, dass dies zwar easy ist, aber nicht mehr zu meinen Blog passt. Was ich damit sagen möchte ist, dass man seine Blogschiene und STIL erstmal finden sollte.Wenn ich mich noch zurück erinnere, sah mein Blog am Anfang nicht wirklich auffallend aus, was ich damals auch nicht weiter schlimm fand. Umso schöner finde ich, wenn man als Leser eine Entwicklung auf einen Blog feststellen kann und sozusagen miterleben kann. Kein Blog ist von Anfang an gleich perfekt! Wenn man 2 Jahre danach immer noch nichts am Blog verändert hat und UNSCHARFE, VERWACKELTE Bilder auf seinen Blog hochlädt, könnte das auch ein Grund dafür sein, dass man den Blogger deshalb nicht sympathisch findet.
 Perfektion
Auch hier kann ich nur sagen, dass ich so viele Blogs sehe die alle 1 zu 1 gleich aussehen. Was bringt es, wenn wir alle GLEICHE Blogs haben, wo unterscheiden wir UNS dann? Richtig, garnicht. Das ist nämlich auch der Grund, warum NICHT jedes Bild auf meinen Instagramfeed gleich aussieht. Klar, es sieht schön aus, wenn die Farben harmonieren, aber ich lasse mir doch nicht vorschreiben, wie mein Blog oder mein Instagramprofil auszusehen hat. Es gibt sogar schon Blogposts darüber wie ich am Besten meine Instagrambilder bearbeite, damit man noch mehr den Leuten die perfekte Welt vorgaukeln und vorspielen kann. Es bringt nichts, ein Produkt schön zu reden oder zu bearbeiten, obwohl das Produkt in Echt oder Im Gebrauch garnicht so aussieht. Das ist einfach nur Manipulation und so was brauche ich nicht.

 Wie denkt Ihr über das Thema?
Ich hoffe Euch hat der Beitrag gefallen.

Kommentare:

  1. Da stimme ich dir voll und ganz zu! Bin erst seit vier Monaten am Bloggen, verfolge aber seit sicher acht Jahren ganz viele Blogs und muss sagen, es gibt Gott sei Dank viele Blogger, die ich wirklich gerne mag :)
    Alles Liebe, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Theresa, herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Es freut mich wenn Du mir zustimmst! ♥
      Ja, das stimmt. Bei mir hat das auch ein wenig gedaurt, aber mittlerweile habe ich so tolle Blogs entdeckt, die ich sehr gerne kommentiere und mag!
      Alles Liebe Alina

      Löschen
  2. Hey Alina,
    Wieder mal eine echt klasse Beitrag , ich war sehr gefesselt , ich habe mich auch noch nicht wirklich in meinem Blog gefunden , ich müsste echt mal eine Über mich Seite erstellen damit meine Leser sehen wer ich bin , was mir noch sorgen macht soll ich wirklich ich sein auf meinem Blog? Wenn ja ,glaube ich das mir einige Leser entfolgt würden , da ich sehr verückt und ehrliche bin, soll ich mich verstellen ? Und nur halb Gas geben ????? Ich weiß es nicht, was, und wie, und keine Ahnung.
    Das wäre auch ein super Blogbeitrag 😄 den du evtl verfassen könntest.

    Liebe Grüße Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicky, ich kann Dir sagen, dass man sich für seinen eigenen Blog nicht verstellen sollte. Ehrlichkeit ist so wertvoll! Man gewinnt durch seine Ehrlichkeit neue Leser dazu, klar ist immer das Risiko da, dass man manche Follower & Leser verliert, aber so ist das nunmal. Ich habe mich schon so manchmal im Echten Leben verstellt nur um andere zu gefallen & bin daran auch teilweise zerbrochen, deshalb ist es umso wichtigerer sich nicht zu verstellen, ob im Echten Leben oder auf seinen Blog. Mach einfach so wie Du willst, und hör auf dein Herz & Bauchgefühl! :) Vollgas ist immer gut, zwar ein steiniger Weg, aber das macht sich dann auch bemerkbar!

      Alles Liebe Alina

      Löschen
    2. Das hast du toll geschrieben , das werde ich mir zu Herzen nehmen, danke dir liebe Alina

      Löschen
    3. Bitteschön liebe Nicky! Wünsche Dir noch einen wunderbaren Tag! ♥

      Löschen
  3. Ich arbeite schon länger an verschiedenen Blogs und stimme deinen Punkten zu. Wichtig ist auch der Durchhaltewille. Viel zu schnell geben viele Blogger auf, der Erfolg kommt (meistens) nicht über Nacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liam, danke für Deinen Kommentar! Da kann ich Dir zu stimmen. Der Wille muss da sein und 100% hinter seinen eigenen Blog stehen. Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag, liebe Grüße Alina!

      Löschen
  4. Ich stimme dir in allen Punkten zu. Schönrednerblogs besuche ich schon garnicht mehr, da ich diese Lobeshymnen bei jedem Produkt nicht mehr lesen möchte. Auch das mit den Followern kaufen ist mir zu hoch. Was hab ich davon, wenn ich mega Zahlen vorweisen kann, aber der Blog indirekt tot ist, weil keine Kommentare existieren. Ich bin mit meinem kleinen, feinen Blog zufrieden, schreibe was mir gefällt oder nicht und antworte auf jeden Kommentar, meist auch mit einem Gegenbesuch. Irgendwie ist es einfach die Ehre eines Blogger´s sich so zu verhalten. Fazit: Ich kenne nur sympathische Blogger, deren Post ich auch gern kommentiere ;-) LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Romy, herzlichen Dank! Darüber freue ich mich! Genau, das Gleiche habe ich mir auch schon sooo oft gedacht. Sehr viele Follower, kaum Kommentare & Blog tot, wieso macht man das? Ich mag Deinen kleinen Blog auch sehr, er war eigentlich der Erste wo ich wirklich ehrliche Meinungen über Produkte lesen konnte. Stimmt, das mit den Kommentieren mache ich auch so. Wünsche Dir noch einen schönen Tag & liebe Grüße Alina.

      Löschen
  5. Toller Beitrag, Alina! Ich kenne genug Leute, die auf Instagram Follower und Likes kaufen und das ist das Letzte! Aber ob das im Blog vorkommt, weiß ich nicht, aber wenn ja, kenne ich das nicht und möchte auch nichts wissen! Lieber wenige Leser, die ich organisch gewinnen kann und ehrlich und echt sind, als 100k Follower und Kommentare, die ich erhalte, indem ich zahlen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Menna, dankeschön! Ich kann das auch nicht nachvollziehen, schade, dass man sich heute so viele Dinge mit Geld erkaufen kann. Das sehe ich genauso, Ehrliche Follower sind mir tausendmal lieber. Wünsche Dir noch einen wunderbaren Tag & liebe Grüße Alina

      Löschen
  6. Das ist ein wirklich toller Beitrag, der mir voll und ganz aus dem Herzen spricht. Ich gebe dir recht, man kann und sollte nicht alles schönreden nur um Follower zu bekommen. Man muss an seinem Blog arbeiten um wirklich interesierte Leser zu bekommen und das dauert einfach seine Zeit und ist auch nicht einfach.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid, herzlichen Dank! Das stimmt, das wollte ich eigentlich auch noch reinschreiben, die The­ma­tik mit der Zeit. Bei wurde mein Blog auch erst so richtig angekurbelt, wo ich mich intensiver mit den Sozialen Medien auseinandergesetzt & beschäftigt habe. Das finde ich, ist auch das schöne am Bloggen, man lernt immer wieder neue Sachen dazu. Und wie Du oben schon gesagt hast, das dauert eben nunmal und kostet Zeit.

      Liebe Grüße
      Alina

      Löschen
  7. Ist es nicht auch so, wie wir uns außerhalb vom WWW geben? Ob Blogger oder nicht, es spielt weniger eine Rolle was Du sagst, sondern wie Du es sagst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Das stimmt auch. Klar, ehrlich sollte man auch im Echten Leben sein. Das wie an eine sehr starke Wirkung, ob im Echten oder im Web. Danke für Deinen Kommentar!
      Liebe Grüße Alina

      Löschen
  8. Ich komme ja aus einer anderen Altersklasse, bin aber trotzdem Neo-Bloggerin. Ich beschäftige mich mit anderen Blogs auch noch nicht so lange. Doch ist mit schon einiges aufgefallen. �� Ich finde sympathisch, wenn ein Blig auch den Mensch dahinter spüren lassen. Es nicht nur um Werbung geht. Sie darf mal sein, aber nicht immer und der Blog darf auch professionell sein, aber auch lebendig. Danje für Deine Gedanken. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, schön dass Dir auch schon einige Sachen aufgefallen sind! Das ist mir auch sehr wichtig, was bringt es mir permanent nur Werbung von Sachen zu posten, die ich garnicht benutzen werde & ich garnicht mag? Die Persönlichkeit ist so wichtig, denn davon lebt unserer Blog. Habe ich gerne gemacht.
      Liebe Grüße & einen schönen Tag, Alina

      Löschen
  9. Sehr guter Post!! :) Vor allem der Punkt Ehrlichkeit ist bei manchen nicht vorhanden - gilt auch für Instagram.
    Das "Härteste", was ich mal mitbekommen habe:
    eine Bloggerin war im Post soooo glücklich mit dem gesponsertem Produkt... wenige Tage später wollte sie es auf Kleiderkreisel verkaufen ...
    Da fällt einem nichts mehr ein :/
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marisa, herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
      Ja, ist leider so manchmal ist einfach bequemer zu lügen, dann muss man sich z.B. nicht mit anderen Personen, die nicht der gleichen Meinung sind befassen.
      Deine Story ist ziemlich heftig, sowas würde ich nie machen.
      Klar, kann wenn man soviel gesponsert bekommt wie mancher Mensch, nicht alles benutzen, aber es danach öffentlich zu verkaufen finde ich schon bissl krass.

      Liebe Grüße Alina

      Löschen
  10. Hallo Alina,
    jetzt blogge ich schon so lange, aber dass man Follower kaufen kann??? Man lernt wirklich immer noch dazu!
    Ich stimme deinem Beitrag zu 100% zu. Vor allem den Punkt "Kommentare" kann ich unterschreiben.
    Leider sind in Zeiten von "linken" und "Herzchen" setzen die wenigsten bereit sich die nötige Zeit für ein paar nette Worte zu hinterlassen. Gegenbesuche werden gar überhaupt nicht gemacht.

    Dabei leben wir alle doch davon, dass es Menschen gibt, die sich Mühe machen. Mühe und Herzblut in Beiträge stecken. Mit Herzblut bloggen.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen, ja also auf Twitter, Facebook und Instagram kann man Follower kaufen, ob man Blogkommentare auch kaufen kann, kann ich Dir leider nicht sagen. Ich freue mich riesig, dass Du mir zustimmst! Manchmal denke ich, dass ich mit meinen Absichten, die Einzige bin :D! Gegenbesuche sind so wichtig, ich achte auch immer darauf, dass ich sobald ich einen Kommentar bekommen habe, den Blogger einen Besuch schenke, klar klappt das nicht immer, dann eben den nächsten Tag. Wenn wir uns gegenseitig mehr vernetzen würden, wäre das "Bloggerleben" viel einfacher.

      Alles Liebe Alina

      Löschen
    2. Liebe Alina,
      bezüglich der Höflichkeit eines Gegenbesuches und der "Vernetzung" stimme ich dir zu 100% zu.
      Ich freue mich auch immer sehr über jeden einzelnen Besuch - jeden einzelnen Kommentar bei mir.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
    3. Liebe Ellen,
      darüber freue ich mich sehr! ♥
      Ich freue mich auch immer tierisch über Kommentare!
      Wünsche Dir noch einen schönen Tag, liebe Grüße Alina

      Löschen
  11. Oh ja, vieles sehe ich ganz genauso. Gerade den Punkt "Perfektion" kenne ich auch, ich hab auch sooo ewig an meinem Bloggesamtbild gesessen. Für einen eigenen Stil muss man allerdings viel ausprobieren, ich finde es auch nicht gut, wenn man immer nur exakt das Gleiche macht, das ist langweilig aber natürlich ist ein roter Faden wirklich wichtig. Wirklich gut beschrieben!
    VG Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Juli, herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Freut mich, wenn Dir mein Beitrag gefallen hat! Klar immer nur das Gleiche zu machen ist auch langweilig, man muss da eine Mitte finden.
      Viel ausprobieren & experimentieren ist ein guter Gedankenanstoß! Danke Dir!
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag & liebe Grüße Alina (:

      Löschen
  12. Liebe Alina,
    ich gebe Dir in allen Punkten recht! Ich folge schon lange verschiedenen Bloggern und stelle vermehrt in letzter Zeit fest, dass dort kaum noch eigener Kontent hochgeladen wird, sondern fast nur noch bezahlte Posts. Das ist ein Trend, der mir überhaupt nicht gefällt. Als Konsumentin ist mir die Bewertung von anderen wichtig, leider musste ich schon oft feststellen, dass dies auch nur gekaufte psoitive Meinungen waren.
    Beste Grüße und ein schönes Wochenende!
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Regina, danke Dir! ♥
      Eigener Kontent ist sehr wichtig, klar ist es super, wenn man für seine Arbeit bezahlt wird, aber ob die Firmen wirklich davon pro­fi­tie­ren, wenn man alles nur als Super bewertet ist fraglich. Firmen & Hersteller hilft es doch nur, wenn man auf Fehler hinweist, um Ihr Produkt damit zu verbessern. Kann Dir da nur zustimmen.

      Beste Grüße und ein schönen Sonntag!
      Alina :)

      Löschen
  13. Toller Beitrag sehr interessant lg Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kathi, dankeschön!
      Liebe Grüße Alina (:

      Löschen
  14. Hallo Alina,
    ein sehr interessanter Post.
    Das Thema Instagram und gekaufte Follower dürfte sich ja bald erledigt haben. Da soll es ja bald eine Kontrolle in der Richtung geben. Da werden wohl einige auf die Nase fallen.
    Gerade bei Produkttests ist Ehrlichkeit wichtig. Ich selber lese mir vor einem Kauf eines Produktes auch Rezensionen durch und wenn dann dort nur "Mist" stand und ich mein Geld aus dem Fenster geworfen habe, macht mich das sauer und das Vertrauen ist natürlich hin.
    Es gibt viele Blogs, die Nullachtfünfzehn Rezensionen schreiben, wo ich Lobhudeleien lese, aber keinen wirklichen Mehrwert sehe. Und es läuft! Die laufen sogar richtig gut! Da kommen noch 5 Gewinnspiele in der Woche on und die Zahlen steigen.
    Es gibt einige Produkte, da kann ich meine Begeisterung auch nicht zügeln, aber dann bin ich wirklich begeistert und versuche es meinen Lesern auch zu vermitteln.
    Und was eben beim Test durchfällt, fällt durch. Punkt.
    Dafür wurden doch Tests ins Leben gerufen, um solche Produkte zu verbessern.
    LG JJacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jacky, herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
      Oh super, darüber freue ich mich natürlich, wusste garnicht, dass dies bald "strenger" kontrolliert wird, es gibt ja immer wieder Wege Kontrollen zu übergehen.
      Da kann ich Dir nur zu stimmen, ich verstehe sowas auch nicht. Klar laufen die Blogs, aber ich denke aber auch nur, weil sie Ihre Likes mit Gewinnspielen täglich hochpushen, ist einfach so. Bei mir ist es auch so,wenn bei mir ein Produkt durchgefallen ist, dann schreibe ich das natürlich dazu. Wie auch schon oben geschrieben habe, können Hersteller nur von ehrlicher Meinung Ihr Produkt verbessern, aber den meisten Menschen geht es leider wie im echten Leben nur um die Verkaufszahlen sprich: Geld.

      Alles Liebe
      Alina

      Löschen
  15. Hi Alina,
    das hast du sehr schön und treffend beschrieben :-) Ich mag es vor allem die Entwicklung eines Blogs als Leser mitzubekomen. So vieles ändert sich im Laufe der Jahre und das ist auch gut so. Du entwickelst dich mit deinem Blog ja weiter und das ist unglaublich spannend zu sehen und zu lesen. Und dabei geht es nicht nur um die Bilder oder die Texte, sondern auch um das, was du vermitteln und eventuell auch erreichen möchtest. Ich lese deine Artikel sehr gerne, auch wenn ich icht so häufig kommentiere *SchandeübermeinHaupt*
    liebe Grüße
    Josy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Josy, wie süß! Herzlichen Dank für Deinen Kommentar! ♥
      Ach das braucht Dir doch nicht peinlich sein. Ich versuche auch immer alle Blogs zu kommentieren, die mir gefallen, aber schaffe dies auch nicht immer! Ja, die Entwicklung ist ein es­sen­zi­eller Punkt! Ich bin gespannt, wie sich noch mein Blog & natürliche andere Blogs weiterentwickeln, das spiegelt die Persönlichkeit wieder und man bekommt sofort, das Gefühl, dass sich der Autor oder der Besitzer des Blogs wirklich Mühe macht & sich um sein Blog kümmert.

      liebe Grüße zurück!
      Einen schönen Sonntag, Alina

      Löschen
  16. Sehr toller Artikel und schön zusammen gefasst! Ich finds gut, wenn man als Blogger auch über die nicht so tollen Dinge erzählt und finde es sehr sehr wichtig, dass man nicht alles promoted! Ganz schlimm sind für mich die Blogger die sich selbst für jeden gratis Werbeartikel verkaufen und alles in die Kamera halten nur weil es nichts gekostet hat! Auch mal nein sagen zu Kooperationen ist also sehr wichtig! Alles Liebe Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Iris, herzlichen Dank! Ja, ich denke dies gehört auch einfach dazu! So etwas mag ich auch nicht, eine Kooperation sollte schon zu denjenigen Menschen passen sonst hat die Firma nichts davon und derjenige der darüber bloggt ebenso nicht, da er wahrscheinlich das Produkt wegwirft und es garnicht benutzen wird.

      Wünsche Dir noch eine schöne Woche, liebe Grüße Alina ♥

      Löschen
  17. Ich finde, dass Authentizität einen Blogger sympathisch macht, wie du schon gesagt hast - die Produkte, die vorgestellt werden, sollten auch passen und auch mal kritisch bewertet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, das freut mich, wenn Du mir zustimmt! :)
      Es ist sehr wichtig, auch mal über Produkte kritisch zu schreiben & natürlich zu bewerten.
      Liebe Grüße & eine schöne Woche Alina

      Löschen
  18. Wirklich sehr spannender Bericht. Ich finde es auch blöd das manche Blogger alle Produkte gut reden, nur weil sie es umsonst bekommen haben.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Bloggen.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jasmin, das freut mich, wenn Dir mein Beitrag gefallen hat! Ja.. sowas nervt einfach nur. Das wünsche ich Dir auch!

      Liebe Grüße & eine schöne Woche,
      Alina ♥

      Löschen
  19. Hallo Alina,
    das hast du schön formuliert! Die 50 Lippenstifte mit "Ich habe mich verliebt" und "trage die Farbe unheimlich gerne" - solche Sätze kann ich zum Beispiel gar nicht mehr lesen! Es ist dann offensichtlich, dass derjenige sie sowieso nicht mag! Vor allem bei der (!) Anzahl! Ehrlichkeit und Authentizität machen für mich einen sympathischen Blogger aus! Ja!
    Liebe Grüße
    Alexandra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Da sprichst du mir aus der Seele! Das stimmt. Die meisten Produkte landen so oder so wieder in dem Müll, werden verkauft oder verschenkt. Es ist Schade um die Produkte und natürlich für die Firmen die sich die Menschen falsch aussuchen.

      Liebe Grüße & eine schöne Woche,
      Alina ♥

      Löschen
  20. Hallo Alina,

    in Sachen "Ehrlichkeit" stimme ich Dir 100 Prozent zu, weil ich kann es auch nicht verstehen, wenn Prabene, Silkone und Erdöle drin sind :( und einige schreiben: *oh das Produkt ist so toll .... Natürlich hört das eine Firma gern und der Absatz steigt, aber ich bin doch auch Verbraucher und sollte doch die Leute/Leser aufklären oder ?

    Alle Leser sind mir wichtig :) weil ich mich freue, wenn sie zu mir kommen und meine Berichte lesen :)

    Sympathisch ist ein Blogger für mich, wenn er ehrlich und authentisch ist - geheucheltes und Lügen brauche ich nicht !

    Jeder Blogger sollte sein eigenen Struktur finden und niemanden nachäffen - der Blog sollte individuell dem Blogger angepasst sein !

    Danke für Deinen Bericht - Super geschrieben, könnte fast von mir sein :)

    LG und schöne Woche
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin, herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
      Parabene, Silikone, Mikroplastik sollten meiner Meinung nach allgemein in Kosmetikprodukten nichts zu suchen haben, egal ob Markenname oder nicht. Mir sind auch alle Leser wichtig, besonders die Menschen, die vielleicht auch eine andere Meinung haben und dadurch eine kleine Diskussion entsteht, sowas finde ich immer sehr interessant! Sehe ich genauso, man sollte irgendwann seinen eigenen Stil finden und niemanden nachmachen sowas geht auch garnicht.

      Hihi, Danke Dir! ♥
      Wünsche Dir natürlich auch eine schöne Woche
      & liebe Grüße Alina

      Löschen
  21. Für mich die Texte!!! auch wenn viele leider nie die Texte lesen..

    Ich grüße Dich von den Philippinen und freue mich wieder auf deine Worte. Ich arbeite gerade als Sozialarbeiter mit Straßen Kids zusammen, hast du schon solche Erfahrungen gemacht?
    Eine dicke Umarmung, Laura.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura, das finde ich auch!
      Es gibt nichts schlimmeres, wenn man ein Kommentar zu einem Blogbeitrag bekommt und der garnicht zu den Beitrag passt. Sowas lösche ich immer gleich.
      Das hört sich spannend an, schaue demnächst auch mal wieder bei Dir vorbei.
      Wünsche Dir eine schöne Woche, liebe Grüße Alina

      Löschen
  22. Da stimme ich dir absolut zu! Du hast wirklich wichtige Punkte schön zusammengetragen und toll beschrieben! Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ina,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
      Es freut mich wenn Dir meine Zusammenstellung so gut gefallen hat!
      Liebe Grüße Alina (:

      Löschen
  23. Hallo Alina
    Sehr schöner Beitrag und er macht mir dann doch wieder etwas Mut. Mein Blog ist im Moment noch in der Anfangsphase und da ich selbst ein wenig chaotisch bin, ist mein Blog das leider auch ^^' In letzter Zeit habe ich immer öfter gelesen, dass die Fotos auf Instagram unbedingt zusammenpassen sollten, damit man mehr Leser bekommt und Wiedererkennungswert usw. Aber oft verliere ich dann gerade bei solchen "Vorzeige"-Accounts schnell das Interesse, weil alle Bilder irgendwie gleich aussehen. Wenn es passt und man nicht den Eindruck hat, dass es alles nur gestellt ist, ist das ja in Ordnung, aber oft denke ich mir einfach nur: "Das Bild ist doch das gleiche wie drei davor?".
    Bei mir ist alles kunterbunt durcheinander, was natürlich gerade das andere Extrem ist und woran ich auch noch arbeiten muss. Auch hatte ich schon überlegt, meinen Blog komplett neu zu machen und alles alte zu löschen. Aber wie du schon sagtest, sind eventuell die Anfänge ganz interessant. Das zeigt die Persönlichkeit. Und auch ich habe zu Beginn oft Drogerieartikel gepostet, wo ich mir heute denke, ob das wirklich zu meinem Blog passt (nein, nicht wirklich und nur noch in absoluten Ausnahmefällen, dafür muss es aber ein wirklich tolles Produkt sein ^^).
    Nur schade, dass Firmen oft andere Kriterien haben. Aber andererseits muss ich sowieso noch an meinem Blog arbeiten, bevor ich überhaupt an Kooperationen denken kann ^^'
    Danke fürs Mut machen und liebe Grüße,
    Melanie =^_^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Melanie, wow! Danke für Deinen langen Kommentar! ♥♥
      Super, dass ich Dir mit meinen Beitrag Mut mache! Das selbe Gefühl habe ich auch, wenn alle Fotos gleich aussehen, langweilt mich das. Hihi, ach nicht schlimm wenn Dein Blog noch ein bissl chaotisch ist, hauptsache man gibt sich Mühe! Meiner ist auch noch lange nicht "perfekt". Irgendwie hat man davon sehr wenig, man postet zwar sehr viel Werbung für die neuen Drogeriemärkte, aber wenn man die selber kaum nutzt oder nicht benutzen wird, ist das sehr sinnfrei. Beim Unboxing oder so, kann man wenigstens seine eigene Meinung mit einbringen, bei diesem "PREVIEWS" wo man noch nichts testen kann eher nicht. Klar steckt dahinter Marketing, aber das muss man auch erstmal herausfinden ^^. Ich bin aufjeden Fall gespannt, wie sich Dein Blog weiterentwickelt! Kein Problem! ♥
      Ich wünsche Dir eine schöne restliche Woche, Alina ♥

      Löschen
  24. Liebe Alina

    Das hast Du wirklich super geschrieben!

    Für viele Blogger, ist der Blog "sein" Baby und man muss den Weg finden, der für einen passt!

    Ist kein einfacher Weg, aber mit der Zeit klappt das!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jacqueline, vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Das stimmt, wenn man sich gut um sein Blog kümmert, wissen das die Leser zu schätzen.
      Wünsche Dir auch einen schönen Tag, liebe Grüße Alina (:

      Löschen
  25. Ein wirklich interessanter Post und eine Thematik die ich so noch nirgends gelesen habe.
    Tolle Punkte hast du aufgeführt. Und ich merke selbst, wie viele ich unterbewusst selbst anerkannt habe und mir bei meinen Liebstenbloggern wichtig ist. Vor allem das mit dem "antworten" finde ich sehr schade, da ich bis jetzt kaum Antworten bekommen habe. Oft denke ich mir da schon, dass besagter Blogger nur so bekannt ist oder dieses und jenes erleben "Kann" wegen seiner Follower, da kann man doch mal was zurück geben. Das finde ich immer sehr schade wenn man nicht mehr die Leser sieht, sondern nur noch eine Reichweite die jeden Monat erzielt werden muss.
    Ein toller Post.
    Schön geschrieben.

    alles Liebe deine Amely Rose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Amely,
      herzlichen Dank!! Das sehe ich genauso, schließlich lebt ein Blog von Menschen die in jeden Tag besuchen und da kann man wie Du auch schon geschrieben hast antworten. Klar, kann man nicht immer sofort antworten, aber innerhalb 1 Woche sollte man schon versuchen auf eine Frage oder einen Kommentar zu antworten. Das stärkt die "Beziehung" zwischen Leser und Blogger umso mehr, für mich kommt das immer sehr sympathisch rüber.
      Dankeschön ♥

      Eine wunderbare Woche, Alina ♥

      Löschen
  26. Da sind wir wieder beim Thema Einheitsbrei. Wer wie ich vielen Blogs folgt, hat schnell das Gefühl, dass irgendwie jeder das gleiche schreibt. Dadurch stechen die einzelnen Blogs kaum mehr heraus und man liest dann irgendwann vielleicht nur noch zwei oder drei, weil man damit bereits alles erfahren hat. Das ist allerdings schade, denn oft entgeht einem dadurch auch etwas. Ich finde jeder muss sich daher selbst finden in seinem Blog und nicht irgendwem nacheifern. Natürlich gibt es Aktionen, an denen viele teilnehmen oder über welche wir uns vernetzen. Aber es muss eben auch andere Beiträge geben. Die Mischung macht's. Dann lieber mal keinen Beitrag schreiben und einen oder zwei Tage später dafür einen, der die Follower auch interessiert.

    Gruß
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Annett,
      danke für Deinen Kommentar!
      Das ist mir auch schon öfters aufgefallen. Ich sehe das ähnlich, ein guter Blogbeitrag braucht Zeit, der fliegt eben nicht einmal so eben zu. Es wird immer Menschen geben, die einfach das Gleiche machen und das finde ich selbst auch langweilig, man muss wie Du schon gesagt hast, eine Mitte finden. Ich bin aufjeden Fall offen für Neues und bin gespannt auf die Blogs die "NICHT" der Norm entsprechen.

      Liebe Grüße Alina

      Löschen
  27. Das hast du wunderbar geschrieben
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leane, herzlichen Dank! ♥
      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende, Alina

      Löschen
  28. Ein wirklich sehr interessanter Beitrag! Ich finde es toll, dass du solche Themen auf deinem Blog ansprichst, weiter so :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,
      danke Dir! ♥
      Freut mich wenn der Beitrag Dir gefallen hat! :)
      Wünsche Dir noch einen schönen Tag, liebe Grüße Alina

      Löschen
  29. Liebe Alina,

    wahre Worte! Das mit dem eigenen Stil ist mir wichtig. Ich wollte meins welches genau zu mir passt - wo Femi drinnen ist - .Denn es gibt genug perfekte Blog's mit weißem Hintergrund ,keine Frage toll gemacht aber ich habe mich wie Du :) für eine dunkle Variante entschieden. Ich habe im Laufe der Zeit meinen eigenen Stil gefunden und so gefällt es mir. Leider kann ich Aufgrund einer Handerkrankung nicht alle Kommentare beantworten auch wen ich es gerne möchte ,aber das schreiben alleine ist für mich oft schon schwer. Leider gibt es einige Blogs wo ich das Gefühl habe es geht gar nicht mehr um das Produkt, welches vorgestellt wird sondern nur um die Person selbst wenn man auf jedem Foto mit präsent sein muss... geht gar nicht.Und auffällig wenn die Followerzahlen sinken wird schnell ein Gewinnspiel gestartet ... Mache Deinen Blog wie er Dir gefällt :) Liebste Grüße, Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Femi,
      Danke Dir! ♥
      Das mit Deiner Handerkrankung wusste ich nicht & wünsche Dir weiterhin alles Gute und finde es super, dass Du trotzdem bloggst! Super, dass Du Dich auch für eine dunkle Variante entschieden hast, denn davon könnte es ruhig noch mehr Blogs geben! Ja, das ist mir auch schon öfters aufgefallen, solche Menschen wird es (leider) auch weiterhin geben, man sollte einfach sein Ding durchziehen und sich nicht über solche Menschen mehr aufregen.

      Eine wunderschöne Woche, liebe Grüße Alina (:

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar, Dein Feedback ist mir sehr wichtig!